Basels älteste Galerie

385 - Nikifor - Souvenir aus Krynica (9.2.2019 - 23.3.2019)

Wie bei vielen Vertreter der naiven Malerei oder der Art Brut bleibt im Lebenslauf von Epifan Drowniak, so sein bürgerlicher Name, vieles unklar. Geboren ist er am 21. Mai 1895 in Krynica, Polen (damals Russland) als Sohn einer taubstummen Bettlerin und eines unbekannten Vaters.

Vermutlich im Alter von 13 Jahren begann er zu zeichnen und zu malen und verwendete dabei die Materialien, die sich gerade anboten: Bleistifte, Packpapier, Notizzettel oder Zigarettenschachteln. Nikifor arbeitete in Mischtechnik, vor allem mit Aquarellfarben, Gouache und Wachsstiften.

Um 1930 erhielt sein Schaffen erstmals grössere Beachtung. Heute befinden sich viele Werke in Museen und Privatsammlungen in Europa und den USA. 1998 gab die polnische Regierung, die sein Schaffen ab 1945 aktiv unterstützte, u.a. auch Briefmarken mit Illustrationen von Nikifor heraus. Sein Lebenswerk wurde verfilmt und er gilt heute als einer der bedeutendsten Autodidakten in der naiven Malerei Polens.

 

Ausstellung
9. Februar 2019 - 23. März 2019

 

Mehr Informationen

...noch mehr erfahren