364 - Marianne Büttiker - Une Traversée de Bâle (20.9.2014 - 8.11.2014)

Vernissage
Samstag, 20. September 2014, 13 –16 Uhr

Begrüssung Christian Ragni, Galerist; anschliessend Führung mit der Künstlerin

Führungen
Fr, 10. Oktober, 17 Uhr; Sa, 18. und 25. Oktober, jeweils 11 Uhr

Finissage
Samstag, 8. November 2014, ab 11 Uhr.

13 Uhr: Lesung und Lesung Gespräch. Der Schriftsteller Andreas Neeser liest aus seinem Bretagne-Roman «Zwischen zwei Wassern».

Im Anschluss: Wasser als Bild – Marianne Büttiker im Gespräch mit Andreas Neeser.

Das Projekt

Seit 2007 arbeitet Marianne Büttiker am Projekt «tempo fugato», das Städte, Orte und ihre Farbklänge wiedergibt. Mittlerweile sind hunderte Zeichnungen, Bilder, Fotografien und Textfragmente entstanden. Das Langzeitprojekt ist Kernstück des Schaffens und
Ausgangslage für zahlreiche Installationen und Ausstellungen. Mit Zeichen, Strukturen, Formen und Farben kartografiert die Künstlerin die Ordnung eines Ortes und seine akustischen Geschehnisse zu poetisch-visuellen Partituren.

«Une traversée de Bâle / Au bord du fleuve» zeigt die eigens für diese Ausstellung entstandene Miniatursammlung, mit Impressionen von Spaziergängen dem Rhein entlang, die von Mai bis September 2014 entstanden sind.

Inspirationen (Auswahl)

Künstlerische Umsetzungen (Auswahl)